BERICHT EINES HEIMKEHRERS

Am 31. August 1951 schrieb der erste Heimkehrer der 7. Battr. Werfer Regt. 51, Horst Schellekamp, folgenden Bericht und sendete ihnen allen ihm bekannten Angehörigen der Batterie, darunter meiner Uroma, der Mutter meines Großvaters in Köln. Darin fasst er die Ereignisse nach dem Abbruch der Feldpostverbindung mit der Heimat, Anfang Januar 1943, bis zur Gefangennahme […]

Weiterlesen "BERICHT EINES HEIMKEHRERS"

Der „Generalfeldmarschall“ verlässt das Schlachtfeld

Dies ist eine Fortsetzung von Zwei Kessel. Die Geschehnisse des heutigen Tages (vor 75 Jahren) sind Legende: Der Oberkommandierende der 6. Armee, Paulus, und sein Stabschef General Schmidt beschließen in dem Moment, als sowjetische Soldaten auch an ihre Tür klopften – sie sind tatsächlich sehr höflich dabei vorgegangen – lieber doch nicht wie selbst befohlen ihre […]

Weiterlesen "Der „Generalfeldmarschall“ verlässt das Schlachtfeld"

Zwei Kessel

Wir wissen, dass sich mein Großvater nicht unter den ca. 12.000 Verwundeten und Kranken befand, die vor einigen Tagen (vor 75 Jahren) bei der Aufgabe des Flugplatzes Gumrak ihrem Schicksal überlassen worden sind. Wie muss es einem, der hilflos an eine eiskalte Pritsche gefesselt ist, ergangen sein, als plötzlich keine Pfleger mehr kamen? Wie muss […]

Weiterlesen "Zwei Kessel"

Das Ausmaß wird sichtbar

Gestern und heute (vor 75 Jahren) in Stalingrad: Die Lage in Stalingrad spitzt sich immer weiter zu. Mein Großvater konnte bis zuletzt nicht daran glauben, dass es soweit kommen wird – obwohl er sich eigentlich immer bemühte, sich einen realistischen Blick auf die Dinge zu bewahren. Seine Fehleinschätzung der Lage ist den Informationen geschuldet, die […]

Weiterlesen "Das Ausmaß wird sichtbar"

Der Kessel zerbricht

Mein Großvater erlebt zu dieser Zeit (vor 75 Jahren) weiterhin am eigenen Leib das Elend, das in Stalingrad ungebremst vonstatten geht. Unsere Kenntnis seiner Briefe hilft uns, das eigentlich Unvorstellbare doch zu begreifen, auch wenn er leider nicht mehr selbst berichten kann… Zuletzt haben wir ihn mindestens 20 km Luftlinie entfernt von Karpowka lokalisiert. Vor […]

Weiterlesen "Der Kessel zerbricht"

Der Kessel schrumpft

Mein Großvater überlebt die seit dem Morgen des 10. Januars (vor 75 Jahren) fortgeführte Offensive der Roten Armee, nachdem tags zuvor das sowjetische Kapitulationsangebot ausgeschlagen worden war. Da er also weder gefallen ist, noch verhungert, erfroren, an einer Krankheit bzw. Verletzung gestorben oder gefangen genommen worden ist, wissen wir, dass er sich nicht mehr in […]

Weiterlesen "Der Kessel schrumpft"

Angriff auf den Kessel

10. Januar 1943: Beginn der Eroberung des Kessels von Stalingrad Dies ist die Fortsetzung der Lagebeschreibung von Weihnachten 1942 bis 9. Januar 1943. Heute morgen (vor 75 Jahren) befindet sich mein Großvater wahrscheinlich noch immer beim Tross – an dem zuletzt von ihm genannten Standort Karpowka, direkt an der Westfront des Kessels (s. Karte). Genau dort […]

Weiterlesen "Angriff auf den Kessel"