Zitate aus den Briefen

Nach der Zusammenfassung der Briefe in 5 Akten nun eine kleine Sammlung von Zitaten aus den Briefen: 1. Brief, 5. Juni 1942 „Gestern Abend sind wir nach sechs vollen Tagen an unserem Ziel angekommen. Die Gegend hier ist öde und trostlos. Am schlimmsten war es, als wir durch Polen fuhren. Dort liefen die Kinder am […]

Weiterlesen "Zitate aus den Briefen"

ALLERLETZTER BRIEF

Vorbemerkungen: Heute vor 8 Monaten (und 75 Jahren), am 5. Juni 1942, schrieb mein Großvater seinen ersten Brief aus Russland, und heute vor einem Monat (und 75 Jahren) seinen letzten. Ganze 8 Jahre und 7 Monate lang wartete seitdem meine Großmutter auf ein Lebenszeichen, ohne auch nur einen einzigen Wink zu erhalten, ob er noch […]

Weiterlesen "ALLERLETZTER BRIEF"

Bericht eines Heimkehrers – Analyse

Liebe Echtzeitreisende! Gestern, am 75. Jahrestag des endgültigen Endes der Schlacht um Stalingrad, haben wir mit dem „Bericht eines Heimkehrers“ einen Zeitsprung von 8 Jahren und 7 Monaten nach vorn gemacht, und damit unwideruflich den Echtzeit-Modus verlassen. Die #Echtzeitreise ist damit nach knapp 8 Monaten zu Ende gegangen… Was sind die Erkenntnisse aus dem Bericht […]

Weiterlesen "Bericht eines Heimkehrers – Analyse"

BERICHT EINES HEIMKEHRERS

Am 31. August 1951 schrieb der erste Heimkehrer der 7. Battr. Werfer Regt. 51, Horst Schellekamp, folgenden Bericht und sendete ihnen allen ihm bekannten Angehörigen der Batterie, darunter meiner Uroma, der Mutter meines Großvaters in Köln. Darin fasst er die Ereignisse nach dem Abbruch der Feldpostverbindung mit der Heimat, Anfang Januar 1943, bis zur Gefangennahme […]

Weiterlesen "BERICHT EINES HEIMKEHRERS"

Der „Generalfeldmarschall“ verlässt das Schlachtfeld

Dies ist eine Fortsetzung von Zwei Kessel. Die Geschehnisse des heutigen Tages (vor 75 Jahren) sind Legende: Der Oberkommandierende der 6. Armee, Paulus, und sein Stabschef General Schmidt beschließen in dem Moment, als sowjetische Soldaten auch an ihre Tür klopften – sie sind tatsächlich sehr höflich dabei vorgegangen – lieber doch nicht wie selbst befohlen ihre […]

Weiterlesen "Der „Generalfeldmarschall“ verlässt das Schlachtfeld"

Zwei Kessel

Wir wissen, dass sich mein Großvater nicht unter den ca. 12.000 Verwundeten und Kranken befand, die vor einigen Tagen (vor 75 Jahren) bei der Aufgabe des Flugplatzes Gumrak ihrem Schicksal überlassen worden sind. Wie muss es einem, der hilflos an eine eiskalte Pritsche gefesselt ist, ergangen sein, als plötzlich keine Pfleger mehr kamen? Wie muss […]

Weiterlesen "Zwei Kessel"